17. Mai 2019 

 Preisverleihung 2. Runde LWM in Heidelberg

Die diesjährige Preisverleihung des Landeswettbewerbs Mathematik 
fand mit freundlicher Unterstützung der Heidelberg Laureate Forum 
Foundation in der Mathematik-Informatik-Station MAINS in Heidelberg 
statt. Außer den Preisträgern der 2. Runde wurden auch die erfolgreichsten 
Schulen ausgezeichnet:
St. Raphael Gymnasium (Heidelberg),

Kurfürst-Friedrich-Gymnasium (Heidelberg) 
und Friedrich-Ebert-Gymnasium (Sandhausen).

 Der Ort der Veranstaltung war aus zweierlei Gründen sehr passend. 
Zum einen wird im Raum Heidelberg sehr erfolgreich mathematische 
Nachwuchsförderung betrieben, was sich sowohl an der großen Zahl der 
Einzelpreisträger als auch an den erfolgreichsten Schulen sehr deutlich zeigt. 
Zum anderen konnten wir den Preisträgern ein sehr interessantes Rahmen-
programm bieten:

In der MAINS konnte das interaktive Ausstellungs-Labor „La La Lab – 
Die Mathematik der Musik“ besucht werden, das die faszinierende Verbindung
von Musik und Mathematik zeigt. Darüber hinaus wurden die einige Exponate
und zusätzliche kurze Videos vom Ausstellungsmacher Dr. Andreas Matt 
und seinem Team erklärt.

Im Landeswettbewerb gab es dieses Jahr eine besonders große Zahl von 
hervorragenden Einsendungen. Hier sind die ersten und zweiten Preisträger:

1. Preis

 

 2. Preis

Jana Bursian vom Kultusministerium (links) und Clemens 
Hauser vom LWM (rechts) gratulieren zum 1. bzw. 2. Preis.


März 2019

 
Korrektur der zweiten Runde 2018/2019 
abgeschlossen


Von den für die zweite Runde teilnahmeberechtigten 258 Preisträgern 
der ersten Runde haben 138 an der zweiten Runde teilgenommen.
Das Korrekturverfahren wurde Ende März abgeschlossen. In der zweiten 
Runde haben 50 Schülerinnen und Schüler einen Preis erhalten und sich so 
für eines der beiden viertägigen mathematischen Seminare qualifiziert. 
Herzlichen Glückwunsch!

 In diesem Jahr gibt es ein Seminar zum Thema Stochastik (vom 8. bis 
11. April in Weil der Stadt) und eines zur Graphentheorie (vom 26. bis 
29. Mai in Hechingen). 


Übersicht der Preisträger nach Klassenstufen:

Preisstufe

Klassenstufe

 

5-7

8

9

10

gesamt

1

2

2

9

8

21

2

2

3

9

7

21

3

2

2

3

1

8

Anerkennung

0

8

16

9

33

teilgenommen

19

13

19

4

55

gesamt

25

28

56

29

138

 
Die Preisverleihung findet mit freundlicher Unterstützung der Heidelberg 
Laureate Forum Foundation am Freitag, dem 17. Mai 2019 um 14.30 Uhr 
in den Räumen der Mathematik-Informatik-Station MAINS in Heidelberg 
statt. Frau Jana Bursian vom Kultusministerium wird die Urkunden überreichen 
und ein Grußwort sprechen. Zudem gibt es einen Vortrag von Dr. Andreas 
Matt zur Ausstellung „ la.la.lab  Die Mathematik der Musik“, die im Rahmen 
der Preisverleihung besucht werden kann.


Dezember 2018

 Korrektur der ersten Runde 2018/2019 abgeschlossen

In der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik wurden in diesem 
Jahr die Einsendungen von 695 Schülerinnen und Schülern bewertet 
(über 100 mehr als im Vorjahr), darunter 430 Einzelteilnehmer und 265 in 
einer Gruppe. Der Mädchenanteil beträgt ca. 44 %.
358 Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Preis ausgezeichnet. 

                                  Herzlichen Glückwunsch!

Übersicht der Preisträger nach Klassenstufen:

Preisstufe       Klassenstufe (Einzelstarter/Teilnehmer in Gruppen)
5-7 8 9 10 gesamt
1 14 10 21 10 37 16 30 3 102 39
2 18 13 12 17 21 14 14 8 65 52
3 22 5 12 12 21 19 19 3 74 26
teilg. 80 96 49 27 34 26 26 19 189 148
gesamt 134 124 94 66 113 89 89 33 430 265

Die 1. und 2. Preisträger(innen) sind berechtigt, an der zweiten Wettbewerbs-
runde teilzunehmen. Diese 258 Schülerinnen und Schüler haben die Aufgaben 
der zweiten Runde bereits erhalten.


Die
weiteren Termine des Landeswettbewerbs:

Mitte Januar 2019  Versand der Buchpreise an die Schulen                                  

5. 2. 2019     Einsendeschluss für die 2. Runde des LWM 2018/2019

bis Ende März        Korrektur der Schülerlösungen 2. Runde

17. 5. 2019          Preisverleihung (2. Runde) in Heidelberg

April / Mai 2019   Preisträgerseminare in Weil der Stadt (Stochastik)

                             und Hechingen (Graphentheorie)