September 2021

Die neuen Aufgaben sind da!!!

Juli 2021
Preisverleihung Juli 2021 in Heilbronn

 Auch wenn dieses Jahr pandemiebedingt die Teilnehmerzahl etwas niedriger 
war, waren die Einsendungen dennoch auf sehr hohem Niveau: Die talentierten 
Mathe-Schüler ließen sich von Corona nicht abhalten und schickten in beiden 
Runden interessante Lösungen zu den schwierigen Aufgaben ein.

Für die zweite Runde sind Teilnehmer mit einem ersten oder zweiten Preis aus 
der ersten Runde qualifiziert. 90 auf diese Weise ausgezeichnete Schüler reichten 
ihre Ergebnisse ein. 51 davon wurden mit einem Preis ausgezeichnet. Sie waren 
zu der Preisverleihung am Freitag, 9. Juli, nach Heilbronn eingeladen. Dort konnten 
die Mathe-Talente ihre Urkunde entgegennehmen. Verbunden ist damit die Einladung 
zu einem viertägigen Mathe-Seminar im Herbst/Winter.

Prof. Nobert Henze (Statistik-Professor i.R., Karlsruhe) brachte in seinem 
Vortrag
„Verflixter Zufall: Wer hätte das gedacht?" einige Highlights aus der Wahr-
scheinlichkeits- und Statistik-Theorie zur Sprache.

Die besten Schulen des Landes, gemessen an Teilnehmeranzahl und an den Ergebnissen, 
sind das Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd, das Hebel-Gymnasium 
Schwetzingen, das Kurfürst-Friedrich-Gymnasium Heidelberg und, am erfolgreichsten von
allen, das St. Raphael Gymnasium Heidelberg. Glückwunsch und Dank für die gelungene 
Begabtenförderung!

Dank der freundlichen Unterstützung der Dieter Schwarz Stiftung konnte die Preisverleihung
in sehr schönem Rahmen auf dem Heilbronner Bildungscampus stattfinden.

Preisverleihung


April 2021

Korrektur der zweiten Runde 2020/2021 
abgeschlossen


Von den für die zweite Runde teilnahmeberechtigten 165 Preis-
trägern der ersten Runde haben 90 an der zweiten Runde teil-
genommen, davon 35 Mädchen (39%).
Das Korrekturverfahren wurde Ende März abgeschlossen. In der
zweiten Runde haben 51 Schülerinnen und Schüler einen Preis 
erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

Die beiden ursprünglich für den Juni geplanten viertägigen 
Preisträgerseminare werden auf Oktober (Graphentheorie in 
Hechingen) bzw. Dezember (Geometrie in Wernau) verschoben.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am Freitag, dem 
25. Juni 2021, nachmittags in Heilbronn statt, und zwar im Forum 
des Bildungscampus. Wir freuen uns, dass Prof. Dr. Norbert Henze
(Karlsruhe) einen Vortrag über Stochastik halten wird.


Übersicht der Preisträger nach Klassenstufen:

Preisstufe Klassenstufe
5-7 8 9 10 gesamt
1 2 4 8 8 22
2 0 3 1 9 13
3 2 3 6 5 16
Anerkennung 3 1 3 10 17
teilgenommen 4 6 3 9 22
gesamt 11 17 21 41       90

 

Dezember 2020

Korrektur der ersten Runde 2020/2021 abgeschlossen

In der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik 
haben in diesem Jahr 531 Schülerinnen und Schüler Lösungen 
eingesandt.
235 Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Preis ausgezeichnet, 
165 haben sich für die zweite Runde qualifiziert. 

                       Herzlichen Glückwunsch!

Nach Abzug der Arbeiten ohne Wertung (z.B. von Schülern aus einer
nicht zugelassenen Klassenstufe) ergibt sich folgende

Übersicht nach Klassenstufen:

Preisstufe Klassenstufe (Einzelstarter / Teilnehmer in Gruppen)
5-7 8 9 10 gesamt
1 8 4 12 3 21 4 37 5 78 16
2 7 6 11 2 14 4 22 4 54 16
3 13 3 6 12 16 4 14 2 49 21
teilgenommen 57 59 39 12 29 17 13 27 138 115
gesamt 85 72 67 29 80 29 86 38 318 168

Die weiteren Termine des Landeswettbewerbs:

Januar 2021    Versand der Buchpreise an die Schulen                                  

10. 2. 2021      spätestes Eingangsdatum für Lösungen  
                        der 2. Runde

bis Anfang April      Korrektur der Schülerlösungen  
                                 der 2. Runde

25. Juni 2021    voraussichtlich Preisverleihung (2. Runde) in Heidelberg
                          mit Vortrag von Prof. Dr. Norbert Henze (Karlsruhe) über
                          Stochastik

10. bis 13. Oktober 2021  voraussichtlicbh Preisträgerseminar in Hechingen 
                                           (Graphentheorie)
  

06. bis 09. Dezember 2021 voraussichtlich Preisträgerseminar in Wernau 
                                             (Geometrie)

Ob die Seminare und die Preisverleihung stattfinden können, 
hängt vom Verlauf der Corona-Pandemie ab.



April 2020

Korrektur der zweiten Runde 2019/2020 abgeschlossen

Von den für die zweite Runde teilnahmeberechtigten 239 Preisträgern 
der ersten Runde haben 109 an der zweiten Runde teilgenommen.
Das Korrekturverfahren wurde Ende März abgeschlossen. In der 
zweiten Runde haben 52 Schülerinnen und Schüler einen Preis erhalten. 
                         Herzlichen Glückwunsch!

Die geplanten viertägigen Preisträgerseminare und auch die Preisver-
leihung in Heidelberg müssen in diesem Jahr wegen der Corona-
Pandemie leider ausfallen. Als kleines Trostpflaster erhalten alle 
Preisträger einen schönen mathematischen Buchpreis.


Übersicht der Preisträger nach Klassenstufen:

Preisstufe

Klassenstufe

 

5-7

8

9

10

gesamt

1

1

0

5

12

18

2

5

2

3

8

18

3

1

2

2

11

16

Anerkennung

0

1

4

3

8

teilgenommen

11

10

9

19

49

gesamt

18

15

23

53

109

 



September / Oktober 2019:

Juniorstarter-Seminare in Hechingen und 
Weil der Stadt

Zwei Tage mit Spaß an Zahlentheorie geknobelt:
Juniorstarter-Seminar im Mathematikon (Heidelberg)

Da rauchten die Köpfe der Siebtklässler: Beim Juniorstarter-Seminar durften 
sich junge Mathe-Talente aus Baden-Württemberg zwei Tage lang mit 
Zahlentheorie beschäftigen. Es ging um Teilbarkeiten, Modulo-Rechnung und 
Primzahlen. Die hochbegabten Schüler aus der 7. Klassenstufe waren erfolgreich 
im Landeswettbewerb oder von ihrem Gymnasium vorgeschlagen und vom Team 
des Landeswettbewerbs Mathematik ausgewählt worden. 15 Jungs und 
15 Mädchen konnten hier ihre Mathe-Liebe beim Lernen, Üben, Knobeln und 
Speed-Wettbewerb ausleben. Im Konferenzraum im Mathematikon durften sich 
die Nachwuchs-Wissenschaftler schon wie „Studenten“ fühlen und Uni-Luft 
schnuppern. Außerdem schrieben sie eine anspruchsvolle Klausur. Diese ist dann 
zusammen mit den Ergebnissen beim Landeswettbewerb und bei der Mathematik-
Olympiade Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme in das Förderprogramm
„Jugend trainiert Mathematik“.

Birgit Schillinger

Bilder vom Seminar in Heidelberg dürfen wir leider nicht zeigen, weil nicht von 
allen Teilnehmern eine Einverständniserklärung vorliegt. Anders war es in 
Hechingen, hier ist das Abschluss-Foto mit allen Teilnehmern:

Hechingen2019

17. Mai 2019 

 Preisverleihung 2. Runde LWM in Heidelberg

Die diesjährige Preisverleihung des Landeswettbewerbs Mathematik 
fand mit freundlicher Unterstützung der Heidelberg Laureate Forum 
Foundation in der Mathematik-Informatik-Station MAINS in Heidelberg 
statt. Außer den Preisträgern der 2. Runde wurden auch die erfolgreichsten 
Schulen ausgezeichnet:
St. Raphael Gymnasium (Heidelberg),

Kurfürst-Friedrich-Gymnasium (Heidelberg) 
und Friedrich-Ebert-Gymnasium (Sandhausen).

 Der Ort der Veranstaltung war aus zweierlei Gründen sehr passend. 
Zum einen wird im Raum Heidelberg sehr erfolgreich mathematische 
Nachwuchsförderung betrieben, was sich sowohl an der großen Zahl der 
Einzelpreisträger als auch an den erfolgreichsten Schulen sehr deutlich zeigt. 
Zum anderen konnten wir den Preisträgern ein sehr interessantes Rahmen-
programm bieten:

In der MAINS konnte das interaktive Ausstellungs-Labor „La La Lab – 
Die Mathematik der Musik“ besucht werden, das die faszinierende Verbindung
von Musik und Mathematik zeigt. Darüber hinaus wurden einige Exponate
und zusätzliche kurze Videos vom Ausstellungsmacher Dr. Andreas Matt 
und seinem Team erklärt.

Im Landeswettbewerb gab es dieses Jahr eine besonders große Zahl von 
hervorragenden Einsendungen. Hier sind die ersten und zweiten Preisträger:

1. Preis

 

 2. Preis

Jana Bursian vom Kultusministerium (links) und Clemens 
Hauser vom LWM (rechts) gratulieren zum 1. bzw. 2. Preis.